Donnerstag, 6. April 2017

PLATZWECHSEL

04.04.2017

Florian

Wir borgen uns von Helmut die Kanister aus und füllen unsere Tanks mit dem guten und kostenlosen Wasser von Maupiti wieder voll bis an den Rand. Ich gebe auch noch unsere Bierflaschen zurück, für die man hier 100 PFX also umgerechnet ca. 85,00 EUR-Cent Einsatz bezahlt. Die Verkäuferin ist zufällig auch die Schwester von Albert, einem der fünf Einwohner, die auf Mopelia wohnen. Falls wir hinsegeln, sollen wir ihm schöne Grüße von ihr ausrichten – und ich bekomme auch noch 5 Pomelos geschenkt; nette Menschen hier.

Martina hat einstweilen aus den von mir gepflückten Limetten einige Flaschen Limetten-Ingwer-Saft gebraut - der schmeckt super!


 Dann gehen wir Anker auf. Wir wollen zum Ankerplatz bei der „Manta Cleaning Station“, dort sollen sich Manta Rochen zum Putzen aufhalten. Der Ankerplatz liegt neben dem Einfahrtskanal mit Blick auf das Außenriff – hier rauscht es wieder.

Der Anker fällt auf 8 m Tiefe in den Sand – Martina entdeckt beim Ankermanöver gleich einen Mantarochen. Also bauen wir rasch unsere Tauchsachen zusammen, setzen uns in 8 Meter Tiefe auf den Sandboden und warten auf die Mantas, und warten, und warten,….


Irgendwie haben sie uns nicht gefunden – na hoffentlich wird’s morgen was. Dafür hat sich das Wetter beruhigt und es sieht nach einer ruhigen und störungsfreien Nacht aus – auch was.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen