Donnerstag, 20. April 2017

NACH WESTEN

Florian

Der Wind passt, also gehts los. Auf der Funkrunde fragt man uns nach unserem Ziel. Wir wissen es nicht, hängt vom Wind ab; zwischen Suwarow (570sm), Amerikanisch Samoa (900sm), Niuatoputapu/Tonga (1150sm), Vavau (1100sm) und Niue (900sm) ist alles möglich.

Von unseren Freunden auf Maupihaa bekommen wir zum Abschied Papaya geschenkt und ich gehe noch unter Hios Anleitung ein großes Palmenherz schneiden.





Um 9:30 Uhr gehen wir am 19.04.2017 Anker auf, und der ist nicht einmal verhängt - fängt gut an. Im Pass haben wir 3-4 Knoten auslaufende Strömung, zischen also mit 8-9 Knoten hinaus - kein Problem.

Draußen setze ich die Vorsegel auf Butterfly ausgebaumt, der Wind kommt genau aus Osten und wir wollen genau nach Westen.

Durch den Kurs schaukelt es uns ordentlich durch und Martina ist trotz Seekrankheitspflaster hauptsächlich liegend unterwegs. Ich darf mich daher wieder als Koch betätigen und wärme die von Martina vorgekochten Linsen mit Knödel auf, dann gehts in unsere erste Nacht. Es dauert nicht lange und der erste Squall kommt daher, Winddrehung um 30 Grad inklusive. Und so geht es die ganze Nacht. Jede Stunde ein Squall von ca. 30 Minuten, bei dem wir sorgfältg steuern müssen, um vor dem Wind zu bleiben, denn der Wind frischt in so einem Squall von 10-20 Knoten auf 20-30 Knoten auf und dreht um bis zu 40 Grad von Ost nach Nordost - ein Balanceakt, von Schlaf keine Spur. Dafür sind wir schnell und wackeln uns mit guten 6 Knoten nach Westen. Irgendwann ist auch die erste Nacht vorbei, ich habe maximal 2 Stunden geschlafen - na das fängt weniger gut an.

Unsere Position am 20.04. um 18:00 Uhr UTC (06:00 Uhr Ortszeit) 16° 57´S 156°02´W, müde aber alles o.k..