Freitag, 27. Oktober 2017

ÜBERFAHRT AUSTRALIEN 3. TAG - SCHLECHTE LAUNE

Martina

Die Nacht verabschiedet sich mit sternenklarem Himmel und der Tag beginnt sehr angenehm. Der Wind kommt aus Südost mit 10-12 Knoten, die Welle hat sich wieder etwas gelegt, und so bringt uns die Esperanza schön langsam unserem Ziel näher.
Wir können bis 16 Uhr draußen sitzen und genießen einen wunderschönen Segeltag mit Lesen, Pandanus flechten, Video schauen, Schlafen und sehen den Kreuzfahrtriesen MS PACIFIC DAWN vor uns Richtung Australien vorbeiziehen. Die Brise wird gegen Abend und tief stehender Sonnen etwas zu kühl, und so steigen wir unsere 6 Stufen in die Tiefen unserer Lady.


Am Funk hören wir die Meldungen anderer Segler, und alle berichten das gleiche; der Wind schläft ein und einige haben schon seit Stunden den Motor aufgedreht. Florian ändert ständig die Segelstellung und so nützen wir den letzten Hauch, bis um 5 Uhr früh auch dieser Geschichte ist.
Nun dümpeln wir mit den beiden ausgebaumten Vorsegeln und machen gerade einmal 2 Knoten Fahrt. Unser Plotter zeigt eine Ankunftszeit für Montag 30. Oktober. Ich bekomme die Krise, das ist eine kleine Ewigkeit bis Chesterfield, und noch dazu bleibt dann kaum noch Zeit um das Atoll zu genießen.
Das ist der Moment, in dem ich unseren alten Motor verwünsche, denn Florian will ihn schonen und ist nicht bereit Strecke unter Motor zu machen. Gestern bei der Schaukelei wollte Florian schon aussteigen, heute wäre es bei mir so weit. Hilft alles nichts, es ist so wie es ist!
Unsere Position am 27.10.2017 um 11:00 Uhr: 20°35´ S und 160°36


1 Kommentar:

  1. na, schokoladeproduzent .! mich hast du ganz bestimmt als sehr gute Freundin .hoffentlich vergisst du mich nicht .schokolade beruhigt die nerven und da kann ja fast nichts passieren . ein bißchen spass muss halt auch sein.
    liebe grüsse marlene

    AntwortenLöschen