Samstag, 8. Juni 2019

ABENTEUER LEBEN

07.06.2019

Florian

Der Wind soll heute noch in die richtige Richtung blasen und ab Morgen auf die Nase drehen, also keine Verschnaufpause auf Kolocep, sondern weiter. Vorbei gehts an Lopud und dann will ich außen an Mljet vorbei, aber der Wind ist für die Welle zu schwach, also hinein in den Wellenschattn in der Meerenge zwischen Mljet und Peljesac. Dort gleitet die ESPERANZA supergemütlich und ganz ruhig nach Nordwesten.


Vorbei an Lopud


Gemächlich gehts dahin

An der Halbinsel Peljesac entlang



Plastikmüll im Wasser


Ich gehe in Zuljana auf Peljesac vor Anker, denn aus dieser Region kommen die besten Miesmuscheln. Und in der örtlichen Konoba bekomme ich tatsächlich eine hervorragende und große Portion zu günstigem Preis - ich bin offensichtlich dem Haupttourismusstrom um Dubrovnik entkommen.


Zuljana voraus

Zuljana

Beim Abendessen komme ich mit einem netten Ehepaar aus Deutschland ins Gespräch - Bernie und Silvi aus Frankfurt - Ex-DDR, im Stasigefängnis gesessen, weil sie aus der DDR ausreisen wollten, von der BRD freigekauft - abenteuerliche Lebensgeschichte. Sie sind beeindruckende Menschen und gehen an das Abenteuer Leben wunderbar positiv heran. Ich lade sie zum Brunch auf die ESPERANZA ein. Das Interessanteste an meiner Reise sind die außergewöhnlichen Menschen, die ich kennen lernen darf


Bernie und Silvi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen