Dienstag, 5. Februar 2019

SRI LANKA - ÄGYPTEN, 12. TAG

05.02.2019

Florian

Es ist schwierig und stressig das Tempo der anderen Schiffe beizubehalten. Wir wechseln die Segel fast im Stundentakt und schauen, permanent, wie wir unsere Geschwindigkeit verbessern können. Wir haben einfach zu wenig Wind. Und Wind könnten wir auch aus anderem Grund gut brauchen, denn bei starkem Wind und stürmischer See können die Piraten mit ihren kleinen Booten nicht schnell genug fahren, um anzugreifen. Starker Wind wäre also ein guter Schutz für uns, sobald wir uns im Piratengebiet befinden.
So wechseln wir zwischen Segeln und Motoren, um bei der Gruppe zu bleiben. Bei Leichtwind ist die ESPERANZA das langsamste Schiff, insbesondere weil wir keinen Spinnaker haben. Ich bin froh, wenn wir das hinter uns haben, wir nur noch segeln je nach Wind und nicht mehr permanent gehetzt werden.
Die beiden Organisationen zuständig für den Schutz von Schiffen vor Somalia sind MSCHOA (Maritime Security Center Horn Of Africa) und UKMTO (United Kingdom Maritime Trade Organisation), bei denen wir registriert sind. UKMTO berichten wir täglich unsere Position und hoffen, dass sie uns im Fall eines Überfalles rasch militärische Hilfe schicken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen