Dienstag, 6. März 2018

VON BRAUN NACH GRÜN

04./05.03.2018

Florian

Von Armidale wollen wir über den Waterfall Way das Küstengebirge überqueren - die Great Dividing Range - und nach Coffs Harbour. Die Wiesen und Wälder sind eher braun - Trockenheit herrscht und die Menschen hoffen auf Regen. Auch der Wollomombi Wasserfall, mit 220 m Höhe der zweithöchste von Australien, fällt leider nur recht zaghaft.

Wollomombi Waterfall
Weiter gehts in den Cathedral Rock National Park zum Übernachten. Wir wollen Grillen, doch als endlich ein schönes Feuer brennt, fängt es zu regnen an, sodass das Fleisch in die Pfanne kommt - wir sind wieder einmal "Regenmacher".



Heute Morgen wandern wir zunächst um den Cathedral Rock. Die Felsen stapeln sich und es sieht ein wenig aus wie im Waldviertel in der Blockhaide.



Dann gehts weiter, die Wiesen werden immer grüner und der Wald immer mehr zum Regenwald. Kein Wunder, denn es schüttet.



In Dorrigo wollen wir den Nationalpark bewandern, doch es schüttet ebenfalls. Also nehmen wir vor Thora die Nebenstraße, die uns ins "Promised Land" - das "Gelobte Land" - führt. Hier ist nun alles saftig grün und blüht; hier regnet es reichlich.




Wir suchen uns einen Übernachtungsplatz - wild neben dem Bach - und der heftige Regen trommelt uns in den Schlaf. Zum Glück ist das Dach nun dicht; dafür geht der Kühlschrank nicht mehr. Na muss ich wieder ein wenig mit Apollo plaudern...