Mittwoch, 17. Januar 2018

RIESEN LOBSTER

16.1.2018

Martina

Wir genießen unser Wohnmobil, schlafen uns aus, frühstücken in aller Ruhe, eine Dusche und WC an Bord ist einfach ein Luxus der Extraklasse. So vertrödeln wir die Zeit und fahren erst um 13 Uhr von unserem Gratisstellplatz zwischen Lake Alexandrina und Lake Albert ab. Ist ja auch egal, denn wir haben viel Zeit, um nach Sydney zu kommen.

Die Landschaft ist von abgeernteten Getreidefeldern, künstlich bewässerten Rinderfarmen und kleinen ausgetrockneten Salzseen geprägt. Alles ist flach bis leicht hügelig, nicht sehr spannend und eher trostlos. Nur vereinzelt haben sich Farmer mit ihren großzügigen und schönen Gebäuden in dieser Einöde niedergelassen.



Der kilometerlange Coorong Nationalpark ist nur über eine Schotterstraße zu befahren, und das ist mit unserem Wohnmobil nicht erlaubt. Unser erster Stop liegt an der Lime Stone Coast, hier entdecken wir einen Wegweiser nach "Granite 3 km". Die Strasse ist asphaltiert und so biegen wir ab. Am Ziel angekommen, breitet sich vor unseren Augen ein kilometerlanger feiner, weißer Sandstrand aus.


Ich bin wieder im Muschelglück und spaziere über Millionen Muscheln und Schneckenhäuser, versuche nur die schönsten zu sammeln, aber das ist bei dem Angebot eine Herausforderung.


Jetzt müssen wir aber schnell nach Kingston S.E, dieser Ort ist bekannt für gute Shrimps, Lobster und Meeresfrüchte aller Art. Das Wahrzeichen bei der Ortseinfahrt ist auch nicht zu übersehen und ein lustiges Fotomotiv.


Unser gratis Schlafplatz für heute liegt am Pinks Sand Beach. Der Strand ist zwar nicht rosa, und es gibt auch keine Muscheln hier, dafür ist der Sonnenuntergang aber umso prächtiger.