Montag, 11. Dezember 2017

DER KREIS IST GESCHLOSSEN

11.12.2017

Florian

Wir übernachten wieder in Murchison - unser Kreis auf der Südinsel ist damit geschlossen. Einige Kilometer fahren wir die Straße, die wir vor drei Wochen gekommen sind, doch dann biegen wir nach Osten ab Richtung Blenheim. Die Straße führt durch schöne Waldgegenden einen Fluss entlang zur Wasserscheide.



Danach gehts bergab und das Land breitet sich aus,


großflächige Aufforstungen


und dann Wein. Wir sind in Marlborough County, die Weinregion von Neuseeland. Und bald sehen wir die riesigen Weingärten - nicht Hektar sondern Quadratkilometer!



Wir besuchen einen kleinen Weinbauern, Familie Huia - nur 32 Hektar groß, dafür Bio. Die Tochter des Hauses - Sophie - lässt uns Weine verkosten - von Pino Gris über Pino Blanc und Riesling bis Chardonnay und Gewürztraminer; alles 12,5 - 13 % Alkohol und eher trocken. Für meinen Geschmack ein bisschen schwer für Weißwein, aber natürlich erstehen wir eine Flasche. Sophie meint sie sind ein winziger Weinbaubetrieb, seit 1996 im Geschäft.


Der größte Betrieb in der Region hat mehr als 400 Hektar Weingärten. Wein ist hier jedenfalls eine eher exklusive Geschichte und hat nichts mit unseren bodenständigen Heurigen zu tun, sondern mehr mit den Chateaus in Frankreich - die Preise sind entsprechend.

Weiter gehts nach Blenheim, die Provinzhauptstadt - nett aber ohne Flair, dafür viele Geschäfte.



Wir füllen unsere Vorräte auf und suchen uns einen Campingplatz an der Küste.


Martina hat schon Entzugserscheinungen mangels Muscheln und Schnecken an der Westküste. Leider hat sie auch hier an der Ostküste kein Glück - sie findet keine Schätze am Strand - nur Sand mit ein paar Steinen - gut zum Laufen; wenigstens einer ist glücklich!


1 Kommentar:

  1. Zum "Grundbuchsystem" in Neusseland:
    Siehe LINZ = Land Information New Zealand (gov.):
    The deeds system recorded property ownership in New Zealand before the land titles system.
    The current land transfer registration system (“torrens”) replaced the deeds system in 1870.
    Use of this system is compulsory - no legal interest in land may be created except by registration under the Land Transfer Act 1952.
    The principles underpinning the current land registration system are:
    Mirror principle – the register accurately and completely mirrors the state of title.
    Curtain principle – purchasers of land should not concern themselves with trusts and other interests lying behind the curtain of the register. The exception is that some public trusts (s129 LTA 1952) can appear on titles.
    Insurance principle – this provides state guarantee to the title and the interests registered within and provides for losses incurred as a result of errors in the registry.
    Indefeasibility is a core concept of the land transfer system. It protects the registered proprietor against claims of a competing owner, and against encumbrances, estates and interests not appearing on the register. This system is supported by the state guarantee as to the accuracy of the registered rights. Indefeasibility can be defeated if it can be proven that fraudulent activity has been carried out by the proprietors in obtaining the title.

    Also dem Grundbuchsystem - Nur was eingetragen ist gilt bis zum Beweis des Gegenteils - in Österreich ziemlich ähnlich, aber auch nicht sehr verwunderlich, haben doch sehr viele Staaten das Österreichische Grundbuch in verschiedenen Facetten nachgebaut, man muss ja nicht immer das Rad neu erfinden....

    LG Peter

    AntwortenLöschen