Samstag, 3. Juni 2017

FIJI WASSER

02.06.2017

Martina

Kaum zu glauben, aber an unserem ersten Ankerplatz in der Nähe des ersten Surfspots ist es auch für uns das erste Mal, dass wir in Fiji schwimmen gehen.
Am Abend verkoche ich das am Markt gekaufte Kallalu und die Tarowurzel zu wunderbaren Laibchen. Dazu gibts frische Thunfischfilets, Roman ist begeistert. Wir gehen zeitig schlafen, denn morgen will Roman gleich nach dem Frühstück wellenreiten.


Anker auf und 5 Seemeilen weiter zum Surfspot. Das Meer ist ruhig und so fährt Florian mit unserer Esperanza nahe an den Surfplatz und Roman springt mit seinem Bord ins Wasser. Wir schauen noch kurz zu, drehen dann ab und suchen einen geeigneten Ankerplatz in der Nähe.


Das Wetter ist ruhig vorhergesagt und so planen wir sogar an diesem Tagesankerplatz zu übernachten. Jetzt packt auch Florian sein altes Windsurfbrett aus und wir fahren auch zum Wellenreitplatz.
Roman ist bereits im Glück, er strahlt und meint die Wellen sind perfekt, um nach 10 Monaten wieder ins Surfen einzusteigen.


Am Abend fragt Roman so ganz nebenbei, ob wir wüssten, wer das neben ihnen im Wasser war. Natürlich haben wir keine Ahnung, angeblich war es Stephanie Gilmore, 6-fache Surf-Weltmeisterin. Hab mich schon gewundert, dass da eine Frau jede Welle erwischt, ganz entspannt dabei ein Video dreht und Roman und Florian die Wellen nicht erwischen. Jetzt ist alles klar. Ein Unterschied muss sein!!

Für alle die es nicht wissen: Im Moment findet hier der Surf Weltcup statt, also die Creme de la Creme der Surfer ist hier vertreten und Hubschauber bringen im Laufe des Tages weitere Surfprofis.

Dass das alles so zusammenfällt, ist reines Glück, aber wir hätten es nicht besser planen können!

1 Kommentar:

  1. Oh yummy, die sehen aber sehr lecker aus, eure "Leibchen" :-)
    Ein schönes Thunfischfilet hätte ich jetzt auch gern :-)

    AntwortenLöschen