Sonntag, 6. Januar 2019

DER STURM

05.01.2019

Florian

Ich verkatte den Hauptanker der ESPERANZA. Nach 20 m Kette hänge ich ein 20 m Kettestück und den Stockanker ein und lasse in Summe nochmals 30 m Kette ins Wasser. Jetzt  ist die ESPERANZA sicher angekettet, da rutscht sicher nichts.


Anker Verkatten

Der Abend zieht heran und die Wolken ziehen zu - der Wind kommt in mittelstarken Böen bis etwa 15 Knoten vom Land. Es kann sich also keine Welle aufbauen. Den ganzen Tag über war es schon gespenstig still. Keine Schiffe am offenen Wasser und es sind noch einige Schiffe die Bucht gekommen, um Schutz zu suchen.

So vergeht Stunde um Stunde und der Sturm will und will nicht losbrechen. Zwar nieselt es manchmal leicht, aber sonst ist vom Sturm und dessen Starkregenfällen nichts zu sehen. 1 m Niederschlag ist in 24 Stunden angesagt. Ich habe daher mein Wassersammelsystem aufgebaut, aber bislang ist in die Kanister kein Tropfen geflossen.

Um 3 Uhr früh wirds mir zu blöd, ich beende meine Wache und lege mich schlafen. Als ich um 9 Uhr aufwache, ist nichts passiert. In beiden Kanistern haben sich in Summe etwa 4 Liter Wasser gesammelt, das war die ganze Ausbeute des Tropensturms Pabuk.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen