Donnerstag, 10. April 2014

HANDYMEN & WOMAN

Martina

Unsere 9 Monate alten Fender sind leider von den starken UV Strahlen schon teilweise ganz pickig geworden. Wir haben uns jetzt eine Farbe gekauft, die Plastikboote und Fender schützen soll. Also zuerst gut abschrubben, dann mit Schmirgelpapier anschleifen, und danach 2 x streichen. Jetzt schauen sie wieder fast wie neu aus, und sie kleben nicht mehr. Hoffentlich hält das einige Zeit, denn so ein blöder Fender kostet über 45 Euro, und wir haben 8 Stück plus einen großen Kugelfender.



Florian macht sich in der Zwischenzeit an die Arbeit an Bord, und repariert kunstvoll unser Gräting. Es wird sicher wieder wunderschön, und wir sparen uns 500 US$.




Kommentare:

  1. Liebe Sparefrohs ! :-)

    Eure Fender schauen wieder aus wie neu - BRAVO ! !

    Ich habe heute in Weißenkirchen zwar keine Fender, dafür aber die FENSTER unserer Wohnung auf Vordermann gebracht - somit sind wir Seelenverwandte in puncto "Erneuerung" - wenn auch auf verschiedenen Kontinenten!
    Wachaugruß nach Südwest von Conny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo durch die Erdkugel hindurch! Ich bin sicher, nach Volvo wollten auch die Maler Euch gleich ihre Werkstatt mitverkaufen, oder die machen es so, wie das meine vorige Firma auch versucht hat. Wenn keine Aufträge da sind, wird einfach der Stundensatz so raufgesetzt, daß die Firma auch mit einem Auftrag leben kann. Ist wohl Managerlatein. Also wenn Ihr die Volvo Werkstatt und die Malerwerkstatt übernommen habt, müßt Ihr nur noch eine Holding gründen - ein Jurist macht sich immer gut als Vorstand einer Holding. So genug gelästert. Heute letzte Nachtschicht nach 14 Nächten immer von 0:30 - 8:30 Uhr. Muß jetzt noch einen Wärmetauscher mit heißem Butandiol spülen. Frohes Malen und Sägen! Rudi

    AntwortenLöschen