Sonntag, 16. September 2018

ELEPHANT PARK

14./15.9.2018

Martina

Ich kämpfe mich heute durch meinen prall gefüllten Kleiderkasten und sammle einen Sack Gewand zusammen. Mit diesem und zwei Tennisbällen mache ich mich auf den Weg, um noch einmal beim Kindergartenaufbau zu helfen.
Schon bald treffe ich auf eine kleine Gruppe Frauen in verschiedenstem Alter. Ich zeige ihnen meinen Kleidersack und zuerst glauben sie, dass sie das Gewand für mich waschen sollen. Erst als ich es schaffe ihnen zu erklären, dass ich ihnen die Sachen schenken möchte kommt Begeisterung auf. In 30 Sekunden haben meine Klamotten neue und glückliche Besitzer. Es ist schön zu helfen.


Beim Kindergarten kann man die Fortschritte auch schon erkennen...


...und ich bekomme heute die Aufgabe Puzzle zu spielen. Ja, die Pflastersteine des Außensitzbereichs haben sich bei dem Erdbeben verschoben und sind gebrochen. Puzzlen habe ich schon immer geliebt und so bin ich in meinem Element. Nach 3 Stunden ist der Sitzplatz für die Kinder wieder benutzbar.



Das reicht dann auch für heute, denn die Knie und der Rücken geben eindeutige Stoppsignale.

Unser letzter Tag auf Lombok führt uns zum heute wiedereröffneten "Elephant Park". Wir sind die ersten Besucher seit dem Erdbeben und werden dementsprechend freundlich empfangen.


Abgesehen von dem liebevoll angelegten Tierpark und dem persönlichen Begleiter, der uns alles genau erklärt, ist das Besondere hier, dass man viele dieser Tiere angreifen und ganz aus der Nähe betrachten darf.










Selbst den Orangutan Fallon dürfen wir hautnah erleben.


Die Schlangen und Leguane sind mir dann schon beinahe zu nahe. Ein tolles Erlebnis



Kommentare:

  1. Wunderschön! Mir jedoch wären diese Tiere auch schon zu nahe. Danke für eure Berichte :-)

    AntwortenLöschen
  2. Es ist wunderschön, dass Ihr das alles so hautnah und gemeinsam erlebt!!!!

    AntwortenLöschen