Mittwoch, 16. Mai 2018

WARTEN

16.5.2018

Florian

In einem Monat fliegend wir auf Heimaturlaub - hoffentlich! Denn derzeit hat uns der Wind auf Lizard Island festgenagelt. Es pfeift gehörig. Meine Taktik lautet: "Sobald die Windvorhersage keine 30 Knoten mehr enthält, zeitig am Morgen (denn da ist der Wind immer geringer) weiter in kurzen Etappen bis hinters Cape Flattery zu den Flinders Islands. Dort in Landnähe sollte der Wind schwächer sein. Das Wetter in Ostaustralien ist schon interessant. Am Wasser pfeifts und am Land ist nichts - die thermischen Einflüsse sind schon enorm.


Dafür haben wir Zeit, um an unserem diesjährigen Vortrag ("Unser 5. Jahr von Fidji bis Australien") zu arbeiten, den wir am 19. Juli in der Wohnparkkirche von Alt Erlaa, Anton Baumgartnerstraße 44, 1230 Wien halten werden. Dort ist sicherlich Platz für alle! Also vormerken!

Martinas Wunden heilen zum Glück ganz gut, nur das vorderste Gelenk ihres linken Ringfingers ist noch steif, das braucht offenbar länger. Wir sind aber eh noch einige Tage gefangen hier. Bitte Daumen halten, dass der Wind uns gnädig ist und uns bald weitersegeln läßt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen