Sonntag, 14. Mai 2017

MUTTERTAG AUF TONGA

13.+ 14.05.2017

Martina

Florian lernt beim Laufen David kennen. Er lebt mit seiner Frau und drei seiner 11 Kinder auf der einsamen Insel Vakaeito. Er berichtet von einem tonganischen Fest, zu dem wir auch eingeladen sind. Wie sich etwas später klärt, sind wir nicht eingeladen, sondern wir können auch kommen und pro Person 50 Paanga bezahlen. Wenn wir vorab bezahlen, könnte er auch mit dem Geld noch schnell ein Schwein kaufen. Wirtschaftliches Denken in Tonga ist nicht sehr verbreitet. Das Essen kostet das selbe, ob mit oder ohne Schwein. Na dann nehmen wir natürlich mit Schwein.

Um 17 Uhr brennt das Feuer, das Schwein wird auf einen frisch zugespitzten Ast gesteckt und händisch 2 Stunden über dem Feuer gedreht.
Seine Frau Hika zaubert eine große Auswahl an verschiedensten Gerichten mit Oktopus, Huhn, Fisch, Reis, Salat und von allem reichlich. Getränke nehmen wir selbst mit.
Die reichlichen Reste bringt David noch in der Nacht zum Lehrer auf einer anderen Insel. Sie wollen teilen, und Kühlschrank haben sie auch keinen, um die Sachen gut aufheben zu können.

Für den nächsten Morgen ist eine Messe speziell für die Mütter auf der Insel Nua Papu angesagt und davor eine Kavazeremonie für die Männer. Wir spazieren mit David, Hika und 6 Seglern eines Charterschiffes vom Anleger in das Dorf Nua Papu, das ältere und größere der beiden Dörfer der Insel.

Die Männer gehen gleich Richtung Kavazeremonie und ich bitte um die Erlaubnis mitgehen zu dürfen, um diese Zeremonie fotografisch festhalten zu können. David dürfte einer der Einflussreicheren sein und er erlaubt mir dabei zu sein.
Habe mir eigentlich etwas besonderes erwartet, war aber nicht. Die Männer sitzen im Kreis am Boden, dann wird spirituell angehaucht etwas gesprochen, dann trinken alle reihum aus Kokosschalen Kava. Danach wird geplaudert, viele der Männer rauchen ihre Zigaretten, danach wird wieder etwas spirituelles verlautbart, noch eine Runde Kava und dann ist es auch schon vorbei. Laut Florian schmeckt Kava hauptsächlich nach Wasser mit einem leicht bitteren Geschmack. er hinterlässt eine leichte Taubheit im Mund. Bin beruhigt, hab nichts versäumt!



Danach gehen wir wenige Schritte zur Kirche. Die Frauen und Mädchen sind alle hübsch angezogen, geschminkt und frisiert.






Alle tragen die geflochtenen Matten um die Hüften und sie singen mit Begeisterung. Die Messe ist in der Methodistenkirche, sie wird ausschließlich auf Tonganisch gehalten, dauert 2 Stunden und danach geht es nahtlos in eine Muttertagszeremonie über. Die Kinder hängen ihren Müttern, Großmüttern, Schwiegermüttern unzählige Zuckerlhalsketten um.


Dabei weinen sie vor Rührung und holen immer weitere Ketten, bis die Hälse der Mütter unter den Ketten verschwunden sind. Ich bekomme auch zwei Ketten und Florian freut sich schon jetzt auf die Schokolade.


Die Kinder und Jugendlichen führen dann noch eine Art Muttertagsgeschichte auf, diese ist sehr tränenreich und sehr langatmig. Wir verabschieden uns etwas früher und verlegen uns in eine andere Ankerbucht. Heute koche ich mir etwas Wienerisches. Schnitzerl!!!!


p.s.:WICHTIG!!!

Florian

IRIDIUM

Danke für die Hinweise auf die diversen Homepages zum Iridium Aufladen. Die laden nur jene Karten auf, die sie auch verkauft haben. Habs etwa bei Cramer in Deutschland versucht; sie laden meine Karte nicht auf. Laut INMARSAT hat mir SELEX-ES meine Karte verkauft. Also kann nur SELEX meine Karte aufladen, wenn INMARSAT nichts ändert.

Irgendwie geht bei INMARSAT aber nichts und bei SELEX-ES schon gar nichts weiter. Täglich lesen über 1000 von euch diesen Blog - und so soll es auch bleiben, nur dafür brauchen wir oft auch mein Iridium Telefon. Wäre doch gelacht, wenn wir gemeinsam INMARSAT oder SELEX-ES nicht zum Reagieren bringen.

Ich bitte daher alle von euch und auch alle, die ihr kennt folgende e-mail an INMARSAT und SELEX-ES zu senden:

globalcustomersupport@inmarsat.com
LMRSales@selex-es.us

"Ladies and Gentlemen,
please sell and TopUp the IRIDIUM of Florian Zeh, florian@zeh.at, SY ESPERANZA (www.zeh.at) no. +88 163 153 6408, SIM-Card no. 8988 1693 1200 2147 308 before his number and units will expire on May 17th, 2017.
Thank you and Best Regards"

DANKE FÜR EURE HILFE!!!


1 Kommentar:

  1. Hi Florian, hab die 2 Mails bezüglich.IRIDIUM jetzt zwischen meinen Flügen gerade an die von Dir angegebenen Adressen geschickt.
    Hoffe es findet sich eine Lösung.
    Und ich hoffe, es schicken möglichst viele diese Mails ebenso wie ich!
    Alles Liebe! Conny

    AntwortenLöschen